Wir Selbst e.V.

Der Verein „Wir Selbst e.V.“ wurde 1989 bei Bezug der Räumlichkeiten in der Helmholtzstraße 8-32 gegründet. Seit 33 Jahren betreibt er dort unter dem Namen "Kolbhalle" einen Kulturbetrieb mit Ausstellungen, Theater, Lesungen, Konzerten und internationalem Künstleraustausch.

Eigentümerin der Helmholtzstraße 8-32 war bis letztes Jahr die NRW Urban, eine Landesgesellschaft welche die Aufgabe hat alte Industriegelände einer neuen Nutzung zuzuführen. Im Rahmen der städtebaulichen Weiterentwicklung des Stadtteiles Ehrenfeld soll die Baulücke an der Helmholtzstraße nun endlich geschlossen werden.

2017 fasste der Rat der Stadt Köln einen Beschluss, der neben der Errichtung von Wohnungsbau und einer drei-zügigen Kita auch den Verbleib des Vereins inkl. Kulturarbeit festschreibt.

Ein Investor hat im Jahr 2020 das gesamte Areal erworben und im weiteren Verlauf mit dem Verein eine Ausbauplanung für die Hallen und das denkmalgeschützte Bürogebäude an der Leyendecker Straße entwickelt. Im Sommer 2021 wurde der Bauantrag für die Nutzungsänderung eingereicht.

In den neuen Hallen wird ein soziokulturelles Zentrum für lokalen und internationalen Austausch und Begegnung entstehen. Der Verein plant Wohn-, Arbeits-, Veranstaltungsräume und ein kleines Tagescafe ohne Alkoholausschank - alles möglichst nachhaltig und barrierefrei.

Wie auch in dem jetzigen Gebäude werden verschiedene Nutzungen unter einem Dach sein, die sich bestenfalls gegenseitig inspirieren und ergänzen - Malerei, Fotografie, Druck, Musik - Kunst und Handwerk.

Entwurf des zukünftigen Vereinssitzes und soziokulturellen Zentrums in der Leyendecker Str. 9:

Entwurf des zukünftigen Vereinssitzes und soziokulturellen Zentrums in der Leyendecker Str. 9

Wir Selbst e.V. steht für:
* Wohnen und Arbeiten unter einem Dach - Kunst als ganzheitliches Lebensmodell
* Interkultureller Treffpunkt
* Plattform für Ausstellungen, Lesungen, Theater, Musik, Performance etc.
* Freiräume zur gesunden Entfaltung - Werkstätten, Proberäume, Ateliers
* Skulpturengarten und Stadtnatur
* Internationale Kooperationen und Künstleraustausch